-Wir haben etwas gegen Energieverschewendung-

ROTEX A1 

 

Der ROTEX A1 ist ein völlig neuartiger, nach den jüngsten Erkenntnissen der Wärmetechnik entwickelter Brennwert- Heizkessel. Der Kesselkörper besteht aus einem patentierten Materialverbund aus Aluminium und Edelstahl. In Verbindung mit der runden Bauform erreicht der A1 bisher nicht gekannte Eigenschaften. Er ermöglicht Kondensationsbetrieb und Brennwertnutzung sowohl für Öl als auch für Gas. Nutzen Sie die ROTEX-Vorteile.

Mit dem ROTEX A1 beginnt die Kessel-Generation der Zukunft. Kein Rost mehr, keine rußverkrusteten Heizflächen und ein neues Design für einen zeitgemäßen, modernen Heizraum.

Patentiert TWINTEC®-Kesselkörper

10 Jahre Garantie gegen Durchkorrodieren

Für den Kesselkörper des ROTEX A1 wurde eine völlig neue Kesseltechnologie entwickelt. Unter Ausschluss von korrosiven Materialien wie schwarzem Stahl oder Grauguss wurde konsequent auf die Verwendung von modernen Hochleistungswerkstoffen gesetzt. Der Kesselkörper selbst ist in Aluminium-Druckguss ausgeführt. Darin direkt mit eingegossen sind korrosionsbeständige Edelstahlrohre, in denen das Heizungswasser fließt. Für diese als TWINTEC® bezeichnete Technologie wurde ROTEX ein Europapatent erteilt. Die ebenfalls patentierte Kugelform des Kesselkörpers ermöglicht die kompakte Bauweise, die uneingeschränkte Brennwert-Nutzung direkt im Heizkessel ohne zusätzlichen Wärmetauscher und die einfache Reinigung. Der kugelförmige Aufbau erlaubt außerdem einen guten metallischen Kontakt zwischen der Edelstahlbrennkammer und den Kühlrippen des Kesselkörpers. Dadurch wird die Brennkammer definiert gekühlt. Diese direkt gekühlte Brennkammer reduziert sehr wirkungsvoll die Bildung von Stickoxiden (NOX).

 

Geringer Wasserinhalt spart Energie

Im Sommer, wenn Sie keine Heizung benötigen, läuft Ihr Heizkessel nur, um Warmwasser zu bereiten. Je geringer das Gewicht und je kleiner der Wasserinhalt des Kessels ist, desto weniger Wärme wird zur Aufheizung im Heizkessel benötigt und desto weniger Wärme geht bei jedem Nachheizen des Warmwasserspeichers später nach Beendigung des Aufladevorganges nutzlos verloren.